WAS HABEN WIR GETAN...


Wir eroberten unser eigenes Land, nahmen es ein, schafften uns unsere eigene Welt.

Wir holten uns den weltbesten Sound und kreierten daraus unsere "eigene" Realität, um darin ekstatisch zu schwelgen.

Das alles machten wir immer wieder.

Jedes Jahr, jeden Monat.

Wir müssen..........Es ist notwendig, Es arbeitet, Es wächst, Es verändert sich.

"Es" wird zum auflodernden Schrei, zum politischen Argument, zur Religion.

Heilige Scheiße- was haben wir getan.

Du warst da, out of space, zeitlos, gewissenlos. Auf einem Feld, in einer Stadt, inmitten von Tausenden Leuten, mit jedem einzelnen verbunden, obwohl mit dir allein.

Alles zu verstehen, ohne etwas zu wissen, das ist es, wofür wir leben.

Diese Momente der Existenz, die den Rest hell und lustig machen.

Den Schlüssel zu allem wirst du mit Sicherheit finden, in den kleinen Räumen zwischen den Beats.

Achte darauf, wenn du das nächste mal tanzt!

Schließe deine Augen, höre hinter die Melodien, nimm etwas auf vom Rhythmus.

Es ist da.

Du bist nicht allein.

Wir sind alle auf dem gleichen Weg.

Es passiert überall, sogar jetzt und hier!!