T A R K A N


Tarkan ist 1972 in Deutschland geboren, mit 15 Jahren in die Türkei gezogen und hat dort klassische Musik studiert.

Wieder in Deutschland trifft er dann Mehmet Sögütoglu, den Inhaber der türkischen Plattenfirma Istanbul Plak und *wumms* wird er berühmt.

Sein Debütalbum 'Yine Sensiz' (Wieder ohne dich) kommt zu Weihnachten 1993 raus und verkauft sich fast eine 3/4-Million mal. Nicht mal ein halbes Jahr später, im Mai 1994, kommt sein zweites Album 'Aacayipsin' (Du bist umwerfend), bricht die 2-Millionen-Marke in der Türkei und findet auch innerhalb Europas Anerkennung.

In der Türkei wird er zum gefeierten und medienverfolgten Popstar. Wegen der bösen Paparazzi ist er dann vor 5 Jahren in die USA abgehauen und hat dort zwei Jahre lang studiert. Er kann also singen, türkisch, deutsch und englisch sprechen, ist berühmt, reich, schön und auch noch schlau. Wow! Kein Wunder, daß die Frauen nicht mehr an sich halten können.

Eine erste Tour 1995 durch die Türkei begeisterte 800.000 Fans und in Deutschland gab er auch ein paar Konzerte im selben Jahr.

Sein drittes Album 'Ölürüm Sana' (Ich bin verrückt nach Dir) - auch der Titel des zweiten Tracks seines aktuellen Albums Tarkan wurde Mitte 1997 wurde schon vor der Veröffentlichung ein Verkaufsrenner und erreichte in der Türkei schließlich die 3 Millionen. Dies macht ihn zum 'Erfolgreichsten Künstler des Jahres' in der Türkei.

Im Mai 1999 wird schließlich die zweite Single 'Sikidim (Hepsi Senin Mi?)' aus dem aktuellen Album 'Tarkan' ausgekoppelt und erobert auch in Deutschland vordere Chartsplätze. Danach aber folgt erst mal eine (künstlerische) Auszeit, in der sich Tarkan erneut als Shooting Star bewähren kann: Der türkische Staatsbürger muß seinen Wehrdienst antreten. Nach dreijährigem Exil kehrt er Anfang 2000 in die Türkei zurück, nachdem die Regierung das Wehrdienstgesetz geändert hatte: Wer etwa 15.000 Mark bezahlt, kann seine Dienstzeit von achtzehn auf nur einen Monat verkürzen lassen. Aus den eingehenden Mitteln sollen die Erdbebenopfer unterstützt werden. Trotz seiner freiwilligen Rückkehr wurde der Popstar am Flughafen vorübergehend wegen Desertation festgenommen.